FROM THE BLOG

Theresa Henning

 
Theresa-Henning
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Regisseurin und Schauspielerin. Geboren 1984, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin. Darauf folgten verschiedene Engagements als freie Schauspielerin u.a. am Deutschen Theater Berlin, Schauspiel Magdeburg, sowie dem Ballhaus Naunynstraße. „Meine Ruh ist hin, mein Herz ist schwer. Hallo Revolutionär!“ (Teilstück des Theaterabends „Scheppernde Antworten auf dröhnende Fragen“) wurde unter ihrer Regie 2012 am Ballhaus Naunynstraße uraufgeführt. 2014 gründete sie die Produktionsfirma Kinderzimmer-Produktion unter der 2014 ihr bereits zweiter Langspielfilm, „Krach der Stille“ enstand. ONE DAY I WENT TO *IDL feierte im Juni diesen Jahres, unter der Regie von Theresa Henning und Adrian Figueroa, am Ballhaus Naunynstraße Premiere, eine Musik-Theater-Performance die mit 13 migrantischen Jugendlichen und Geflüchteten auf die Bühne gebracht wurde. Verschiedene Projekte wurden unter ihrer Leitung an der KTO-Oberschule in Pankow zusammen mit Schülerinnen und Schülern realisiert, u.a. das Projekt „Gangnamstyle“ mit Kindern der Flüchtlingsunterkunft Pankow und Schülerinnen und Schülern des 12. Jahrgangs.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*